Große Revolutionäre: Max Planck, Werner Heisenberg und Klaus Fuchs

Große Revolutionäre: Max Planck, Werner Heisenberg und Klaus Fuchs. Betrachtungen über Atome, Spione und Verantwortung

Aus einem „Akt der Verzweiflung“ heraus fügte Max Planck um 1900 das „Quantum der Wirkung“ in das Formelgebäude der theoretischen Physik ein und revolutionierte damit unser Weltbild.

Werner Heisenberg, vom Heufieber gepackt, sucht 1925 Linderung auf Helgoland und dachte beim Blick über das Meer an die Unendlichkeit. Bei nächtlichen Berechnungen sah er „zutiefst erschrocken durch die Oberfläche der atomaren Erscheinung hindurch auf einen tieferen Grund von merkwürdig innerer Schönheit“. Mit den gewonnenen Erkenntnissen und Diskussionen im Kreis der Physiker wurde ein neues mathematisches Gebäude der Quantenphysik entworfen, worin der in Rüsselsheim geborene Klaus Fuchs beim „Manhattan-Projekt“ die Äquivalenz von Masse und Energie als Praktiker bewies.

Ab 1942 wirkte er führend mit an der Entwicklung der Implosionstechnik für die Plutoniumbombe „Fat Man“, welche über dem japanischen Nagasaki zum Einsatz kam. Die Geschichte der Atomforschung am Beispiel von drei Generationen von Atomphysikern und wie die Grundlagenforschung durch den Einbruch des Totalitären ihre Unschuld verlor.

www.facebook.com/planck.heisenberg.fuchs

Anmerkung: Der in Rüsselsheim geborene Atomphysiker Klaus Fuchs wurde im Verfahren als „Leuchtendes Vorbild“ vorgeschlagen. Informationen zum Kunstprojekt gibt es auf der Seite von Kultur123 Stadt Rüsselsheim. Die Kunstaktion des Frankfurter Künstlers Vollrad Kutscher „Einen Bogen spannen mit Leuchtenden Vorbildern“ gestaltet den Rüsselsheimer Rathaussaal, in Form einer  Galerie aus beleuchtenden Miniaturportaits von menschlichen Vorbildern der Stadt Rüsselsheim und wird alle drei Jahre durch ein weiteres ergänzt.

Presse zum Thema „Leuchtende Vorbilder“

15.09.2016 | Main-Spitze
„Sie haben Hoffnung gegeben“ Leuchtende Vorbilder / Pfarrer Ullrich Biedert für gemeinsame Ehrung von Willi Göttert und Klaus Fuchs … [Artikel lesen]

13.09.2016 | Rüsselsheimer Echo
Kontroverse Kunst – Debatte Taugt Physiker Fuchs als Vorbild? … [Artikel lesen]

11.07.2016 | Main Spitze
Rüsselsheim: Vier Kunstwerke für Kunstpfad, zwei zusätzliche Mitglieder für Ratssaal-Jury 
… [Artikel lesen]

20.08.2016 | Main-Spitze
Der Rüsselsheimer Atomphysiker Klaus Fuchs: Verräter oder Mann mit Charakter? … [Artikel lesen]

06.04.2016 | Main-Spitze
Rüsselsheim: Auswahl der nächsten Person für „Leuchtende Vorbilder“ im Ratssaal verzögert sich … [Artikel lesen]

26.03.2016 | Main-Spitze
„Leuchtende Vorbilder“ in Rüsselsheim: Porträt-Galerie im Ratssaal soll ergänzt werden … [Artikel lesen]

 

Advertisements