Large Hadron Collider (LHC) – Einblick in die größte Maschine der Welt zur Erkundung des aller Kleinsten

Der LHC ist die größte Maschine der Welt. An Planung und Bau des Teilchenbeschleunigers waren über 10.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 100 Staaten beteiligt. Zudem kooperierten Forschungsinstitute aus aller Welt.

Der Betreiber des LHC ist das CERN (Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire) – http://home.cern/ – mit Sitz in der Schweiz. Derzeit wird das CERN von 21 Staaten finanziert und unterhalten. Deutschland ist mit 23% der Betriebskosten dabei. Hier entstand aus der Notwendigkeit eines gigantischen Datentransfers 1989 das World Wide Web.

Und 2013 konnte mit der “Entdeckung” des Higgs-Teilchens das Standardmodell der Physik abgesichert werden, auf deren Erkenntnisse heute ein Großteil der Weltwirtschaftsleistung basieren.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Studium Generale der VHS Frankfurt

Advertisements