Studium Generale

StudiumGenerale2014Von Googol zu Google – Eine Reise in das Herz der Suchmaschine

In der Mathematik wird die Zahl 10 hoch 100 als Googol bezeichnet. Angelehnt an das Bestreben, möglichst viele Internetseiten zu indizieren, leitet die Suchmaschine Google ihren Namen davon ab.

Das heutige Internet ist ohne diese Suchmaschine nur schwer denkbar. 1998 stellten Sergey Brin und Lawrence Page ihre Idee von Google vor. Die Arbeit ist mit “The Anatomy of a Large-Scale Hypertextual Web Search Engine“ (PDF) überschrieben.  Es geht also darum, neben den Angaben zu den einzelnen Websites, wie Keywords und Description, auch die Strukturelemente den Hypertext und die Hyperlinks in die Bewertung einer Seite mit einzubeziehen. Wir befassen uns mit ihrem Konzept, das innerhalb weniger Jahre zu einem Weltstandard wurde.

Als Eckpunkte für die Konzeption einer neuartigen Suchmaschine wurden einerseits die wachsende Informationsfülle und andererseits die stetig wachsende Zahl der neuen, auf dem Gebiet der Web-Recherche unerfahrenen Nutzer benannt.

Georg Simmel schrieb: “Gebildet ist wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.

Dieser Themenkurs ist auch für externe Teilnehmende geöffnet. Bitte zahlen Sie vor Ort 4 € pro Termin. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

0030-18 / Achim Weidner / Dozent
Do, 19.45 – 21.15 Uhr, 27. Feb. + 06. März, 2 x
VHS Sonnemannstraße; Entgeltfrei
www.vhs.frankfurt.de

Advertisements